Zulassung

Zulassung: Herstellerqualifikation Klasse E
Die frühere Bezeichnung lautete „großer Eignungsnachweis“, nunmehr wird über die anerkannten Prüfstellen im bauaufsichtlichen Bereich die  „Bescheinigung über die Herstellerqualifikation zum Schweißen von Stahlbauten nach DIN 18800 -7 : 2008-11, Klasse E“ ausgestellt. Sie gilt auch für  Kranbahnen und Bauteile gemäß DIN 4132  sowie für die Verfahren 111 Lichtbogenhandschweissen (E) und  135 Metall Aktivgasschweißen (MAG).Weiterhin verfügen wir über die Bescheinigung nach DIN 4099 für das Schweißen von Betonstahl.Seit 1998 stellen wir für den Stahlverbundbau Bauteile mit Kopfbolzen in den Verfahren Hubzündungs-Bolzenschweissen mit Keramikring oder Schutzgas und Kurzzeit-Bolzenschweissen her.

Als weitere Zulassung besitzen wir seit 1992 die Zulassung des „Germanischen Lloyds zum Schweißen gemäß Maschinenbau – Schweißvorschriften“.

Zertifizierung: In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Metall wird derzeit das QM – System nach DIN/ISO 9001 aufgebaut.
Gütesicherung: Die Gütesicherung für Schweißarbeiten entsprechend der DIN EN ISO 13920, sowie die Einhaltung der zulässigen Toleranzen nach DIN EN 25817 wird in vollem Umfang gewährleistet.

Werkstoffprüfungen werden durch uns kooperiert und deren Ergebnisse mittels Protokoll belegt. Bescheinigungen über Materialprüfungen nach DIN EN 10204 werden auf Verlangen ebenfalls beigestellt.